s

Hejvin Blog

  • Lieblingsrestaurants: Oaxen Krog in Stockholm
  • Hejvin
  • MitkochenWeingenießen

Lieblingsrestaurants: Oaxen Krog in Stockholm

Hejvin Blog | Skandinavische Restaurants in Europe: Oaxen Krog in Stockholm

Wir lieben Wein, aber unsere zweite große Leidenschaft gehört einfach gutem Essen. Wer uns kulinarisch begleiten möchte, findet leicht nachzukochende Lieblingsklassiker in der Rubrik »Mitkochen« unseres Blogs. Doch wir sind uns unserer Grenzen am Herd bewusst – weshalb wir unseren Blick über den eigenen Tellerrand schweifen lassen zu Köchen und Restaurants, die uns besonders inspirieren.

Es gibt Menschen, die kochen, als seien sie von einem anderen Stern – weshalb einigen von ihnen gelegentlich ein ebensolcher verliehen wird, manchen sogar mehrere. Als skandinavisch inspirierte Marke freuen wir von Hejvin uns besonders darüber, dass seit einiger Zeit vor allem skandinavische Chefs und Gastgeber auf der Beliebtheitsskala ganz oben stehen. Diese möchten wir Ihnen von nun an in unserer neuen Blog-Serie vorstellen.

Den natürlichen Geschmack der Dinge erkunden

Unsere kulinarische Reise durch Europa beginnt in Stockholm. Magnus Ek and Agneta Green haben das wundervolle Oaxen Krog vor 20 Jahren auf der gleichnamigen Insel im Archipel südlich von Stockholm ins Leben gerufen. Die tiefe Verbundenheit mit der Region und deren Natur haben seitdem das Wesen der beiden Macher geprägt.

Hejvin Blog | Magnus Ek and Agneta Green vom Oaxen Krog & Slip in Stockholm

»Unsere Zutaten beziehen wir von kleinen Produzenten aus der Region, bei denen Qualität, nachhaltige Landwirtschaft und humane Tierhaltung im Vordergrund stehen. In der Küche verarbeiten wir diese Zutaten auf moderne Weise – aber mit traditionellen Techniken. Wir versuchen, das Beste aus jeder Zutat herauszuholen. Unser Gäste sollen den natürlichen Geschmack der Dinge erkunden können«, beschreibt Agneta die Philosophie von Oaxen Krog.

Mittlerweile heißt das Restaurant der beiden Naturliebhaber Oaxen Krog & Slip, weil ein feines Bistro hinzugekommen ist. Außerdem sind Magnus und Agneta etwas näher an die schwedische Hauptstadt gerückt. Seit 2013 befindet sich das neue Oaxen Krog & Slip auf der Insel Djurgården, die ein unter Naturfreunden beliebter Stadtteil Stockholms ist. Seitdem geht es steil bergauf: Mehrmals in Folge ist das Oaxen Krog auf der jährlichen Top-50-Liste des britischen Restaurant Magazine erschienen.

Trotz Michelin-Sternen mit Freude beim Gärtnern

Im letzten Jahr erhielt Mikael seinen ersten, in diesem Jahr einen weiteren Michelin-Stern. Eigentlich reine Nebensache, die angesichts von Kompositionen wie »Rentier mit Buchweizen und drei Variationen von Zucchini« wohlverdient ist. Für Mikael wichtiger und fast schon eine kleine Kuriosität ist die Tatsache, dass die Zucchinis aus seinem eigenen Garten den Weg auf den Teller finden.

Auf einem insgesamt 1400 Quadratmeter großen Gelände auf Djurgården hat Mikael einen eigenen kleinen Gemüsegarten angelegt, um für die Küche des Oaxen Krog Rettich, Radieschen, Fenchel, Grünkohl, Karotten, Kräuter und eben Zucchinis anzubauen.

»Gemüse aus dem Gewächshaus hat nicht die gleiche Textur und den gleichen Geschmack wie die Ernte aus unserem eigenen Garten – vor allem hier, wo wir ständig wechselnden klimatischen Bedingungen mit Sonne, Regen und starkem Wind ausgesetzt sind«, findet Magnus.

Hejvin Blog | Im Gemüsegarten von Oaxen Krog

Allein in diesem Jahr hat Magnus zehn Kilogramm Radieschen, 20 Kilo Karotten und 30 Kilo Zucchini geerntet. Sein Lieblingsgemüse Grünkohl wächst und gedeiht noch und dürfte am Ende satte 200 Kilogramm auf die Waage bringen. Selbst wenn Schnee liegt, wird geerntet und alles wird im Restaurant verwendet – es sei denn, wilde Tiere aus der Umgebung waren schneller als Magnus. Ein Hirsch hat sich vor Kurzem den gesamten Bestand an Rot-Gänsefuß einverleibt. Man verarbeitet, was die Natur hergibt und man verzichtet auf das, was sie für sich behält.

Industrie-Charme trifft auf Bullerbü-Feeling

Die beiden Restaurants »Oaxen Krog« und »The Slip« liegen inmitten einer ehemaligen Werftsiedlung, die trotz oder vielleicht gerade wegen ihres industriellen Charakters einen nostalgischen Charme bewahrt hat, wie wir ihn sonst nur aus schwedischen Kinderbüchern kennen. Große Panoramafenster lassen den Blick vom Teller über die Umgebung schweifen. Ach ja, da wären wir wieder bei unserem Tellerrand. Hier in Stockholm gefällt uns der Blick darüber hinaus gerade am besten.

Hejvin Blog | Gedeckter Tisch im Bistro »Slip« des Oaxen Krog

Das »Oaxen Krog« bietet ein 10-Gänge-Menü zum Preis von 1950 schwedischen Kronen an. Im »The Slip« lässt es sich hervorragend à la carte speisen. Wir empfehlen, in beiden Fällen einen Tisch zu reservieren, entweder über die Webseite, telefonisch unter +46 8 551 531 05 oder per E-Mail an info@oaxen.com.

Agneta kümmert sich um die Weinauswahl und bringt ihre Wein-Philosophie mit der Mission des Restaurant perfekt in Einklang: »All unsere Weine kommen aus der alten Welt, sprich Europa. Wir arbeiten mit kleinen Winzern zusammen, die unsere Philosophie teilen. Hier werden traditionelle Techniken im Weinberg und im Keller angewandt. Die Weine kommen ohne Zusätze aus und machen das Terroir zum Erlebnis.«

Wieder also viel Natur, wieder ohne große Schnörkel und Brimborium. Es geht um das Produkt in seiner reinsten, natürlichsten Form. Befragt nach ihren Favoriten, gibt sich Agneta als französische Weißweintrinkerin zu erkennen. »Ich habe viele Favoriten: Vieilles Vignes von der Domaine Danjou-Banessy, Sancerre Les Monts Damnés von Pascal Cotat und Weine von der Domaine de la Grange des Pères.« Alles fein, alles gut. Sollten Sie bei Ihrem nächsten Ausflug nach Stockholm tatsächlich einmal einen Abstecher in dieses tolle Restaurant machen: Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen und wundervolle Stunden an diesem besonderen Ort.

Oaxen Krog & Slip
Beckholmsvägen 26, Stockholm
oaxen.com

  • Hejvin
  • MitkochenWeingenießen

Kommentare zu diesem Thema (2)

  • Okt 16, 2015

    Vielen Dank, mondieu! Absolut, Stockholm ist immer eine Reise wert und für gutes Essen ist ja jetzt gesorgt :)

    — Hejvin

  • Okt 15, 2015

    Danke für diesen Beitrag. Auf nach Stockholm. Toller Blog!

    — mondieu

Kommentieren