s

Hejvin Blog

  • Wach auf, Miles Davis! Terrence D macht Dir die Hölle heiß
  • Hejvin
  • Anhören

Wach auf, Miles Davis! Terrence D macht Dir die Hölle heiß

Terrence D und Miles Davis DJ Mix

Welcher Wein passt zu Miles Davis? Leicht zermürbt von der Suche nach der einen originellen Antwort auf diese Frage mit großer Tragweite werfen wir das Handtuch und sagen schlicht: Willkommen bei Hejvin Music, Terrence D! Ein DJ in seiner Funktion als Universal-Unterhalter muss es wieder einmal für uns richten, weil der Verstand versagt. Aber eins nach dem anderen.

Wir hätten Miles Davis einfach nicht vergessen dürfen

Wie immer hatte alles mit einer guten Idee begonnen. Nachdem wir vor rund einem Jahr bei Hejvin Music voller Elan und Überzeugung zehn unserer absolut herzallerliebsten Musikalben ausgewählt und mit einer passenden Flasche Wein kombiniert hatten, klingelte das Telefon und XXX war dran: „Hallo, ich bin’s. Sag’ mal, was soll der Scheiß’, dass Ihr jeden Heiopei ins Programm packt und den Größten aller Großen einfach ignoriert. Geht’s noch, seid Ihr besoffen?“ Wir sind gelegentlich angeheitert, aber in diesem Moment waren wir es ganz bestimmt nicht.

XXX ging’s um Miles Davis und sie wollte sich nicht davon überzeugen lassen, dass John Coltrane die deutlich bessere Jazz-Option in unserem Programm sei. Der Hinweis, dass Miles Davis zu John Coltrane sich etwa so verhielten wie Heidi Klum zu Quentin Tarantino half auch nicht weiter. Doch man solle sich vor Fehlern nicht fürchten, so Miles Davis. „Es gibt keine!“ Recht hat er. Wir geben nach und nehmen Miles Davis mit „Kind of Blue“ mit gemischten Gefühlen bei Hejvin Music auf.

Kind of Blue – Kind of Boring?

Als das Album im Frühjahr 1959 in New York aufgenommen wurde, wurde es zurecht schon früh nach seiner Entstehung als Meilenstein in der Geschichte des Jazz gefeiert. Einige Jahrzehnte später sollte der Rolling Stone das Album in seiner Liste der 100 besten Jazz-Alben auf den zweiten Platz wählen. Es läuft für Miles Davis.

Doch zwischen Miles Davis und uns lief es nie so richtig rund. Das mag daran liegen, dass Kind of Blue in zu vielen durchschnittlichen Nachmittagscafés gelaufen ist, Hotellobbys auf der ganzen Welt beschallt hat und selbst unter Schwerhörigen im Altenheim seinen festen Platz im furnierten Einbauschrank gefunden hat. Kind of Blue ist Kind of Boring.

Hinreißender Frühlingsmix von Terrence D, der alle Sinne befreit

Wie also Schwung in diese leicht angestaubte, aber emotionsgeladenen Story bringen? Frag’ doch mal ‘nen DJ! Wir konnten uns keinen besseren Ansatz vorstellen, als einen dynamischen House-Entertainer an Kind of Blue, die Mutter Courage der Jazz-Branche, ranzulassen. Wie’s der Zufall will, haben wir kürzlich mit Terrence D ein junges DJ-Talent kennengelernt, der sofort alle Berührungsängste mit Mr. Davis abschüttelte und dem angestaubten Album mit seinem sensationellen Mix neues Leben einhaucht.

Das klingt alles so unglaublich frisch und authentisch, als hätten die beiden gemeinsam im Studio gestanden und ausgetüftelt, wie man Kind of Blue so produziert, dass man daraus auch noch fast 60 Jahre später einen genialen DJ-Mix machen kann. Aber hört einfach selbst rein – der Hejvin Music Mix für diesen Frühling von Terrence D!

1. Miles Davis - All Blues
2. Freestyle Orchestra - I'm Ready
3. Fresh and Low - Wind on Water
4. Satoshi Tomiie - And I Dreamed You
5. Jovonn - Erson's Keys
6. JT Donaldson - Changing Times
7. Kerri Chandler - Just Livin'
8. Yellow & Black - Forever (Extended Mix)
9. Black Rascals - Keeping My Mind (Vocal Dub)
10. DJ Rasoul - Blue Note
11. Black Ice - Depth Charge
12. Mondo Grosso - Souffles H (King Street Club Mix)
13. Miles Davis - Flamenco Sketches

  • Hejvin
  • Anhören

Kommentare zu diesem Thema (0)

Kommentieren